Stand: 08.10.15 11:26 Uhr

Selbstversuch: Allein unter Nazis

von Michel Abdollahi, David Hohndorf & Janina Kalle

Eine Holzhütte, mitten auf einer Dorfwiese: für vier Wochen das Zuhause von Reporter Michel Abdollahi. Es ist Spätsommer, die Grillen zirpen, es ist fast schon idyllisch. Doch der Ort ist keine gewöhnliche Siedlung. Das Häuschen steht in Jamel, einem Dorf, das seit Jahren immer wieder für Schlagzeilen sorgt. Mal fand die Polizei bei einem Bewohner eine Maschinenpistole, mal wurde die Scheune eines Aktivistenpaars abgefackelt.

Michel Abdollahi (re.) mit Sven Krüger (2.v.R.) und einem anderen Dorfbewohner in Jamel.

Selbstversuch: Allein unter Nazis
Jamel in Mecklenburg-Vorpommern gilt als Nazidorf: Die meisten Einwohner gehören der rechtsextremen Szene an. Doch diesen Sommer wohnte Michel Abdollahi mitten unter ihnen.

Das Dorf gilt als Nazidorf, es empfiehlt sich mit völkischen Wandgemälden und Propagandasprüchen. Viele Journalisten kamen hier schon für ihre Berichterstattung vorbei, doch kaum einer konnte mit den Bewohnern sprechen. Für die ARD-Themenwoche Heimat ist der iranischstämmige Reporter Michel Abdollahi einen Monat lang der Nachbar der Nazis - und taucht ein in eine Welt zwischen Volkszorn und Freundlichkeit.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Panorama | 08.10.2015 | 21:45 Uhr