Nazi-Morde: Hessischer Verfassungschützer beteuert Unschuld

Ein Internet-Café in Kassel, in dem einer der NSU-Morde verübt wurde. © NDR

Der frühere hessische Verfassungsschützer Andreas T., der am Tag eines NSU-Mordes an einem Kasseler Internet-Cafe-Besitzer dort zu Besuch war, wehrt sich gegen die Vorwürfe, die immer wieder gegen ihn erhoben werden.

05.07.2012 21:45 Uhr