Stand: 29.09.17 15:03 Uhr

Panorama Team gewinnt Deutschen Journalistenpreis

Ein Team von Panorama- und ZEIT-Autoren hat für den Beitrag “Milliarden aus der Staatskasse - auf der Spur der Steuerräuber“den Deutschen Journalistenpreis Wirtschaft-Börse-Finanzen gewonnen. Die aufwändige Recherche zum Film entstand von Beginn an in Kooperation mit mit der ZEIT und ZEIT Online. Unter dem Titel "Der große Steuerraub" war der Wirtschaftskrimi parallel in allen beteiligten Medien erzählt worden. Ausgezeichnet wurde in der Kategorie "Bank & Versicherung" ein Team aus acht Rechercheuren. Die Preisträger des NDR sind: Lutz Ackermann, Manuel Daubenberger, Christian Salewski und Oliver Schröm.

Anja Reschke im Studio von Panorama.

Milliarden aus der Staatskasse: Die Steuerräuber
Der Staat hat durch Tricks von Banken und Maklern mehr als 30 Milliarden Euro verloren. Recherchen von Panorama, ZEIT und ZEIT ONLINE belegen nun das Ausmaß des Skandals.  

Der Film "Milliarden aus der Staatskasse: Die Steuerräuber" rollt den wohl größten Steuerskandal der bundesdeutschen Geschichte auf. Durch komplizierte Aktiengeschäfte rund um den Dividendenstichtag (sogenannte Cum-Cum- und Cum-Ex-Geschäfte) sind dem Staat über 30 Milliarden Euro entgangen. Eingefädelt wurde das Plündern der Staatskasse über Jahrzehnte von gewieften Banken, Beratern und Anwälten. Panorama widmete den Steuerräubern Anfang Juni eine ganze Sendung. Der Deutsche Journalistenpreis prämiert herausragende redaktionelle Beiträge in deutschsprachigen Print- und Onlinemedien zu Wirtschafts- und Finanzthemen.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Panorama | 08.06.2017 | 22:00 Uhr