Inas Nacht mit Matthias Opdenhövel und Torsten Sträter

Ina Müller begrüßt zunächst den ARD-"Sportschau"-Moderator Matthias Opdenhövel. Er erzählt von seiner Zeit als Messdiener, seinen Erlebnissen mit Boris Becker und seiner Arbeit als Skisprung-Kommentator. Zudem gibt er seine Einschätzung zur nächsten Fußball-WM in Katar ab.

Matthias Opdenhövel und Torsten Sträter im Schellfischposten

Zum Gespräch hinzu kommt der Kabarettist und Comedian Torsten Sträter. Er gesteht Ina Müller, dass er der langsamste Herrenschneider des Universums war und geht mit ihr Punkt für Punkt seine teils recht eigenwilligen acht Lebensregeln durch.

Element Of Crime und Elle King live im Schellfischposten

Erster Musikgast ist die Band Element Of Crime, die auch durch die Texte ihres Sängers Sven Regener seit mehr als 25 Jahren die deutschsprachige Popmusik prägen. Den Abend beschließt die mehrfach "Grammy"-nominierte US-Musikerin Elle King, die ihr neues Album exklusiv bei Inas Nacht vorstellt. Das gefällt auch den 20 Herren des Wilhelmsburger Shanty-Chors "Die Tampentrekker", die wie immer vor den Kneipenfenstern die Stellung halten und für musikalische Intermezzi sorgen.

Kuschelige Atmosphäre im "Schellfischposten"

Inas Nacht ist die Late-Night-Show mit der Kabarettistin, Sängerin und Moderatorin Ina Müller nach Müllerinart: Talk, Comedy und viel, viel Musik in der kleinen Hamburger Kneipe "Zum Schellfischposten". 14 Personen bestreiten das Publikum - mehr passen nicht rein bei Inas Nacht, aber die dürfen dafür mit Bierdeckel-Fragen ein bisschen mithelfen. Und alle werden wieder bestens versorgt von der Kneipenwirtin Frau Müller - nicht verwandt und verschwägert mit Ina. Klingt leicht chaotisch? Soll es auch!

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Inas Nacht | 20.10.2018 | 23:55 Uhr

Service

Kartenwünsche
Weil der "Schellfischposten" sehr klein ist, können leider keine Kartenwünsche entgegengenommen werden.

Autogramme
(frankierter Rückumschlag)
Presse Peter
Peter Goebel
Knorrestrasse 9
20099 Hamburg.

Kontakt zur Redaktion
E-Mail: inasnacht@ndr.de