Papiere für den Notfall: Israelis beantragen deutsche Pässe

Eine Frau legt ihren Zeigefinger in ein Lesegerät, um den Fingerabdruck für den neuen "ePass" zu speichern. © dpa Fotograf: Christian Hager

Es ist mehr als verständlich, dass viele ältere Israelis nie wieder einen Fuß auf deutschen Boden setzen wollen. Schließlich leben sie nur noch, weil sie rechtzeitig vor den Nazis geflohen sind. 70 Jahre später beantragen die in Israel aufgewachsenen Enkel der Überlebenden deutsche Pässe in großer Zahl.

25.06.2009 21:45 Uhr