Chaos im Jobcenter: Gefrustete Mitarbeiter, wütende Arbeitslose

Bei den "Argen" - den Jobcentern der Arbeitsgemeinschaft von Kommunen und Agenturen für Arbeit - herrscht Chaos. Arbeitslose bekommen ihr Geld nicht zum festgelegten Datum, an Vermittlung ist oft nicht zu denken. Grund für die Dauerkrise: ein Konstruktionsfehler der Hartz-Reform. Statt Arbeitsagenturen und Sozialämter für die neue Gemeinschaftsaufgabe zusammenzulegen, blieben diese bestehen und gründeten zusätzlich einen dritten Behördenzweig: die "Argen". Ein bürokratisches Ungetüm.

06.12.2007 22:15 Uhr