Die unheimliche Kampagne gegen die ARD

"Spiegel"-Titel © NDR Fotograf: Screenshot

"Gebührenfinanzierte Staatspresse": Mit markigen Worten greifen Verleger den öffentlich-rechtlichen Rundfunk an. Es geht um Apps, Inhalte - und hauptsächlich ums Geld.

26.10.2017 21:45 Uhr