Schlau, misstrauisch und machtbewusst - Wie Angela Merkel die CDU beherrscht

von Bericht: J. Diehl, C. Mestmacher, A. Reschke

Sie war Kohls Mädchen, war schüchtern, unsicher und scheinbar ein politisches Leichtgewicht. Im Windschatten dieser Attribute hat Angela Merkel eine atemberaubende Karriere hingelegt. In nicht einmal neun Jahren hat sie sich bis an die Spitze der CDU hochgearbeitet. Kühl, emotionslos und vor allem: ausgestattet mit dem absoluten Willen zur Macht. Das Mädchen hat es allen Männern in der CDU gezeigt. Gerade in dieser Woche musste ihr größter Widersacher, Edmund Stoiber, einen alten Vertrauten für sie opfern: der Gesundheitsexperte und stellvertretene Fraktionsvorsitzende Horst Seehofer war zu unbequem geworden.

Angela Merkel ist fast ganz oben, im Jahr 2004 steht Sie kurz vor dem Karrieregipfel - dem Kampf um das Kanzleramt. Manch einer, der von ihr überholt wurde, reibt sich heute noch verwundert die Augen. Wer ist Angela Merkel, wie geht sie mit Macht um und wer sind ihre Opfer?

Panorama über eine Ausnahmeerscheinung in der deutschen Politik.

Buchtipps:

Angela Merkel im Gespräch mit Hugo Müller-Vogg: Angela Merkel: Mein Weg

Hoffmann & Campe, Hamburg 2003

ISBN: 3-455-09 417-1

Hajo Schumacher: Roland Koch. Verehrt und verachtet

Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004

ISBN: 3-569-16153-3

Dieses Thema im Programm:

Panorama | 25.11.2004 | 21:45 Uhr