Gewalt gegen Flüchtlinge

Wenn Reporter über Missstände und Gewalt berichten, begeben sie sich manchmal selbst in gefährliche Situationen. Dem Zuschauer bleiben die Ängste und Zweifel normalerweise verborgen. In diesem WebVideoProjekt lassen zwei Reporter die Zuschauer daran teilnehmen. Sie zeigen ihre Recherche auf ihrem Weg an die ungarische Grenze. Den Behörden dort wird vorgeworfen, dass sie Flüchtlinge prügeln und ihre Hunde auf sie hetzen. Die Journalisten zeigen ihre schwierige Recherchearbeit vor Ort und schildern ihre ganz persönliche Sicht auf die Zustände.

Ein Mitglied der ungarischen Bürgerwehr zeigt seine Waffe.

An der Grenze
Zwei Reporter zeigen ihre Recherche auf ihrem Weg an die ungarische Grenze - dort sollen Flüchtlinge misshandelt werden. Ein Film, der auch die Ängste und Zweifel der Reporter zeigt.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Panorama | 01.12.2016 | 21:45 Uhr