Stand: 26.07.18 11:06 Uhr

Inas Nacht mit Bettina Zimmermann, Doro und Fynn Kliemann

Ina Müller begrüßt zunächst Schauspielerin Bettina Zimmermann im Schellfischposten. Sie erzählt von ihrer Zeit als Schauspielschülerin und Model sowie ihren Erfahrungen in Partnerschaften, die zu einer eigenen Filmserie inspiriert haben. Zum Gespräch hinzu kommt die Rockmusikerin Doro Pesch. Sie berichtet von ihrer 35-jährigen Karriere als eine der wenigen Frauen in der Heavy-Metal-Musikszene, dem Tourleben sowie ihren Freundschaften mit legendären Musikern wie dem mittlerweile verstorbenen Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister. Weiterer Gesprächsgast bei Inas Nacht ist der YouTube-Heimwerkerkönig Fynn Kliemann. Er erzählt von seinem alternativen Hof- und Lebensprojekt Kliemannsland.

Showbusiness trifft Heimwerker

Axel Bosse ist musikalischer Stargast

Fynn Kliemann stellt sich außerdem bei Inas Nacht erstmals im Fernsehen als Musiker vor. Musik kommt auch von Bosse, der exklusiv einen ersten Song seines im Herbst 2018 erscheinenden neuen Albums vorstellt. Wie immer mit dabei sind natürlich auch die 20 Herren des Wilhelmsburger Shanty-Chors die Tampentrekker, die vor den Kneipenfenstern die Stellung halten und für musikalische Intermezzi sorgen.

Kuschelige Atmosphäre im "Schellfischposten"

Inas Nacht ist die Late-Night-Show mit der Kabarettistin, Sängerin und Moderatorin Ina Müller nach Müllerinart: Talk, Comedy und viel, viel Musik in der kleinen Hamburger Kneipe Zum Schellfischposten. 14 Personen bestreiten das Publikum - mehr passen nicht rein bei Inas Nacht, aber die dürfen dafür mit Bierdeckelfragen ein bisschen mithelfen. Und alle werden wieder bestens versorgt von der Kneipenwirtin Frau Müller - nicht verwandt und verschwägert mit Ina. Klingt leicht chaotisch? Soll es auch!

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Inas Nacht | 28.07.2018 | 23:40 Uhr

Service

Kartenwünsche
Weil der "Schellfischposten" sehr klein ist, können leider keine Kartenwünsche entgegengenommen werden.

Autogramme
(frankierter Rückumschlag)
Presse Peter
Peter Goebel
Knorrestrasse 9
20099 Hamburg.

Kontakt zur Redaktion
E-Mail: inasnacht@ndr.de