Stand: 18.03.13 15:00 Uhr

Inas Nacht - Preisgekrönter Late-Night-Talk

Inas Nacht ist preisgekrönt: Der Late-Night-Talk aus dem Hamburger "Schellfischposten" konnte bislang vier große Fernsehpreise einheimsen - ein Ritterschlag für die quirlige norddeutsche Sängerin und Kabarettistin Ina Müller und das Konzept der Sendung. Ohne viel Firlefanz bittet sie ihre Gäste zum Verhör in Hamburgs älteste Hafenkneipe und stellt mitunter recht direkte Fragen. Aber wer die Einladung zum Sabbeln und Singen annimmt, weiß, worauf er sich einlässt und nimmt's mit Humor - und zur Freude des 14-köpfigen Publikums quittiert der Wilhelmsburger Shanty-Chor De Tampentrekker jeden Gag lauthals mit einem "Witzig, witzig!". Das gefällt nicht nur dem TV-Publikum, sondern auch den Fernsehpreis-Jurys.

Deutscher Fernsehpreis (2008) - Ina Müller startet durch

In der Kategorie "Beste Moderation Unterhaltung: Late Night" bekommt Ina Müller 2008 den Deutschen Fernsehpreis. © Picture-Alliance / dpa Foto: Jörg Carstensen

Trophäe Nummer eins wandert ins Regal: Im Jahr 2008 gewinnt Ina Müller den Deutschen Fernsehpreis.

Der Preisregen beginnt im Jahr 2008 mit der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises. Im Kölner Coloneum gehört Ina Müller zu den 22 Preisträgern. In der Kategorie "Beste Moderation Unterhaltung: Late Night" kann sie sich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Inas Chef, NDR Intendant Lutz Marmor, setzt zur ersten Laudatio für die Kult-Blondine und zwei weitere NDR Preisträger an: "Ich gratuliere den Ausgezeichneten sehr herzlich: Sie stehen für Fernsehen mit Leidenschaft, Herz und Seele und zählen zweifellos zu unseren Besten!" Das geht runter wie Öl, ist aber noch lange nicht das Ende der Erfolgswelle.

Deutscher Comedypreis (2009) - "Wir können auch witzig!"

Ina Müller mit dem Comedypreis 2009 für die beste Late Night Show © AP Foto: Hermann J. Knippertz

Langsam gewöhnt sich Ina Müller an das Siegertreppchen: 2009 heimst sie den begehrten Comedypreis ein.

Nur eine Trophäe macht sich im Regal nicht gut, deshalb gibt's ein Jahr später den nächsten begehrten Staubfänger für das Nordlicht mit Herz und Schnauze. In der Kategorie "Beste Late Night Show" wird Ina Müller mit dem Comedypreis 2009 ausgezeichnet, der ihr in einer von RTL übertragenen TV-Gala verliehen wird. Und Chef Lutz Marmor - es sollen nicht seine letzten Lobhudeleien für Ina Müller bleiben - muss wieder in die Bütt: "Wir können auch witzig! Diese schräge, manchmal chaotische, aber immer überraschende und originelle Show mit der Kodderschnauze hat sich selbst gegen Formate auf großen Privatsendern durchgesetzt. Gratulation an Ina Müller!".

Adolf-Grimme-Preis (2010) - Der Hattrick ist perfekt

Ina Müller hält den Grimme-Preis in der Hand © dpa Foto: Clemens Bilan

Mit Lockenmähne hält Ina Müller den Grimme-Preis in den Händen. Die Jury findet das Nordlicht hat "Persönlichkeit".

"Ina Müller ist ein echter Hattrick gelungen!", freut sich NDR Intendant Lutz Marmor über den Gewinn des wohl renommiertesten deutschen Fernsehpreises im Jahr 2010. Und auch die Grimme-Preis-Jury ist voll des Lobes für Ina: "Inas Nacht ist ein überraschendes Format. Mit ihrer Sendung zeigt Ina Müller, dass gekonnte Unterhaltung - Menschen eine schöne, unbeschwerte Zeit zu geben - weder eine Showtreppe braucht noch eine aufwendige Lichtregie. Mit dem einfachen Konzept, mit den Gästen etwas erleben zu wollen, stellt sie aufwendige Primetime-Shows in den Schatten und zeigt, worauf es bei Fernsehunterhaltung ankommt: Persönlichkeit. Dabei geht sie auch das Risiko ein, am Ende wie vom Sturm zerzaust dazustehen." Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen, wenn die Ehrungen nicht weitergehen würden.

Echo (2012) - Medienpartner des Jahres

Udo Lindenberg und Ina Müller- doppelte Preisträger beim ECHO 2012 (Montage) © picture-alliance / dpa Foto: Michael Kappeler

Für ihr Album "Das wär dein Lied gewesen" und für Inas Nacht bekommt Ina 2012 gleich zweimal den Echo.

Nach einem Kuss unter Frauen, den Ina Müller ganz innig mit Barbara Schöneberger, ihrer Echo-Komoderatorin, austauscht, wird die "Schellfischposten"-Talkerin selbst zur Geehrten und sahnt gleich doppelt ab. Inas Nacht gewinnt einen Echo als "Medienpartner des Jahres". In der Kategorie "Beste Künstlerin Rock/Pop National" gewinnt die Plapperschnute, die obendrein eine begnadete Sängerin ist, für das Album "Das wär dein Lied gewesen" eine weitere Statuette. NDR Intendant Lutz Marmor hat mittlerweile Probleme sich nicht zu wiederholen, doch auch diesmal findet er wieder warme Worte: "Mit ihren Liedern und der unverwechselbaren Moderation von Inas Nacht steht Ina Müller für das Bild einer selbstbewussten Frau mit Herz und Witz." Was zukünftig noch kommt, darauf dürfen wir alle gespannt sein!

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Inas Nacht | 27.10.2018 | 23:55 Uhr