"Worte oder Waffen - wo steht Deutschland im Ukraine-Konflikt?"


Mehr als 100.000 russische Soldaten stehen an der Grenze zur Ukraine. Damit droht eine Eskalation der Krise in dieser Region. „Die Lage ist sehr ernst“, sagt Bundeskanzler Olaf Scholz. In den kommenden Tagen reist er für Gespräche nach Washington, Kiew und Moskau. Die Bundesregierung lehnt Waffenlieferungen an die Ukraine ab. Trägt Deutschland damit zur Friedenssicherung in Europa bei oder spielt das Russland in die Hände? Sollte die Bundesregierung Waffenlieferungen an die Ukraine zustimmen? Welche Rolle spielt die Abhängigkeit von russischem Gas für die deutsche Außenpolitik? Und: Welches Ziel verfolgt Wladimir Putin?

"Worte oder Waffen - wo steht Deutschland im Ukraine-Konflikt?"
Anne Will diskutiert mit Kevin Kühnert, Jürgen Trittin, Dietmar Bartsch, Anne Applebaum, Andrij Melnyk und Ina Ruck.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Anne Will | 06.02.2022 | 21:45 Uhr

TWITTER