Unsere Gäste



Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen)

Parteivorsitzende

Annalena Baerbock | Bild: Urban Zintel © Urban Zintel Foto: Urban Zintel

Annalena Baerbock | Bild: Urban Zintel

Kurzbiografie: Geboren 1980 in Hannover, Studium der Politikwissenschaften und des öffentlichen Rechts an der Universität Hamburg, Masterstudium des Völkerrechts an der London School of Economics. 2005 wird Baerbock Mitglied bei den Grünen. Von 2009 bis 2012 ist sie Vorstandsmitglied der Europäischen Grünen Partei, von 2009 bis 2013 führt sie die Grünen in Brandenburg an. Danach wechselt Baerbock in den Deutschen Bundestag, wird dort u.a. Sprecherin für Klimapolitik ihrer Fraktion. Von 2012 bis 2015 ist sie Mitglied im Grünen-Parteirat. Seit Januar 2018 amtiert Baerbock neben Robert Habeck als Parteivorsitzende.



Manfred Weber (CSU)

Stellvertretender Parteivorsitzender und Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament

Manfred Weber

Manfred Weber

Kurzbiografie: Geboren 1972 in Niederhatzkofen, Studium der Physikalischen Technik an der Fachhochschule München. Nach dem Studium gründet Weber zwei Firmen im Bereich Umwelt-, Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit. 2002 bis 2004 ist er Mitglied des Bayerischen Landtags, seit 2004 Mitglied des Europäischen Parlaments. 2009 wird Weber stellvertretender Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, 2014 übernimmt er den Vorsitz der EVP-Fraktion. Stellvertretender Parteivorsitzender der CSU ist Weber seit 2015. Für die Europawahl 2019 war er Spitzenkandidat der EVP.



Marie von Manteuffel

Ärzte ohne Grenzen

Marie von Manteuffel | Bild: Barbara Sigge  Foto: Barbara Sigge

Marie von Manteuffel | Bild: Barbara Sigge

Kurzbiografie: Drei Jahre ist von Manteuffel zunächst als Rechtsanwältin tätig bevor sie in den humanitären Bereich wechselt - mit Fokus auf den Themen Flucht und Migration. Auslandserfahrungen hat sie dabei vor allem im Nahen Osten gesammelt. Seit mehr als zwei Jahren ist von Manteuffel Flucht- und Migrationsexpertin der deutschen Sektion von Ärzte ohne Grenzen und als solche bislang drei Mal auf Projektbesuch in Griechenland gewesen. Ihre letzten Besuche waren von Ende Januar bis Anfang Februar auf Lesbos, Samos und in Athen.



Gerald Knaus

Gründungsdirektor der Denkfabrik "European Stability Initiative" (ESI)

Ein Porträtbild von Gerald Knaus, Vorsitzender des österreichischen Thinktanks Europäische Stabilitätsinitiative (ESI), © Europäische Stabilitätsinitiative (ESI) Foto: Francesco Scarpa

Gerald Knaus | Bild: ESI/Francesco Scarpa

Kurzbiografie: Geboren 1970 in Bramberg (Salzburg), Studium der Philosophie, Politik und Wirtschaft in Oxford, Brüssel und Bologna. Während seiner Laufbahn unterrichtet Kaus Wirtschaft an der State University of Chernivtsi in der Ukraine und arbeitet fünf Jahre lang für NGOs und internationale Organisationen in Bulgarien und Bosnien Herzegowina. Von 2001 bis 2004 ist er Direktor der Lessons Learned Unit der EU-Abteilung der UN Mission im Kosovo. Knaus ist Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations. Fünf Jahre lang ist er Associate Fellow am Carr Center for Human Rights Policy der Harvard University Kennedy School of Governance in den USA. Knaus ist Gründungsdirektor der Denkfabrik "European Stability Initiative" (ESI). Er gilt als Architekt des Flüchtlingsabkommens zwischen der EU und der Türkei.



Ulrich Ladurner

Europakorrespondent der "Zeit" in Brüssel

Ulrich Ladurner | Bild: privat © privat

Ulrich Ladurner | Bild: privat

Kurzbiografie: Geboren 1962 in Meran (Südtirol), Studium der Politikwissenschaft und Geschichte in Innsbruck. Ladurner arbeitet zunächst als freier Journalist für verschiedene österreichische Nachrichtenmagazine und den ORF. Ab 1999 berichtet er als Auslandsredakteur der Wochenzeitung "Die Zeit" aus Irak und Iran, Afghanistan und Pakistan. Seit 2016 ist er "Zeit"-Europakorrespondent in Brüssel. Ladurner ist Autor mehrerer Bücher darunter "Eine Nacht in Kabul" (2010) und "Lampedusa" (2014).



Isabel Schayani, WDR

Live zugeschaltet von der griechischen Insel Lesbos

Isabel Schayani | Bild: picture alliance/Sven Simon © picture alliance/Sven Simon Foto: Sven Simon

Isabel Schayani | Bild: picture alliance/Sven Simon

Kurzbiografie: Geboren 1967 in Essen, Studium der Islamwissenschaft in Bonn. Nach ihrem WDR-Volontariat arbeitet Schayani als Redakteurin im ARD-Morgenmagazin, bei Cosmo, der Monitor-Redaktion und ist Korrespondentin im ARD-Studio New York. 2016 baut sie das Online-Portal "WDRforyou" mit auf - den größten öffentlich-rechtlichen Kanal für Geflüchtete in Deutschland. Isabel Schayani kommentiert regelmäßig in den Tagesthemen und moderiert seit 2016 den "Weltspiegel" im Ersten. Seit Oktober 2019 verfolgt sie das Schicksal einer afghanischen Familie mit drei Kindern im griechischen Geflüchteten-Lager Moria.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Anne Will | 13.09.2020 | 21:45 Uhr