Unsere Gäste



Norbert Röttgen (CDU)

Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag

Norbert Röttgen | Bild: Steffen Roth © Steffen Roth Foto: Steffen Roth

Norbert Röttgen | Bild: Steffen Roth

Kurzbiografie: Geboren am 2. Juli 1965 in Meckenheim, nach dem Studium der Rechtswissenschaft in Bonn arbeitet er als Rechtsanwalt und promoviert 2001 in Bonn zum Dr. jur. In die CDU tritt er 1982 ein, zehn Jahre später schafft Röttgen den Sprung an die Spitze der Jungen Union NRW. Seit 1994 sitzt er im Deutschen Bundestag, zeitweise als rechtspolitischer Sprecher der Unionsfraktion. Von 2005 bis 2009 amtiert Röttgen als 1. Parlamentarischer Geschäftsführer seiner Fraktion, 2009 bis 2012 ist er Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Anschließend wird er stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, seit 2014 ist er dessen Vorsitzender. Röttgen ist Vorstandsmitglied der Atlantik-Brücke e.V.



Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen)

Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages

Jürgen Trittin | Bild: Laurence Chaperon © Laurence Chaperon Foto: Laurence Chaperon

Jürgen Trittin | Bild: Laurence Chaperon

Kurzbiografie: Geboren am 25. Juli 1954 in Bremen. Studium der Sozialwissenschaften in Göttingen. Anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter, Pressesprecher und freier Journalist. 1980 tritt er den Grünen bei und zieht fünf Jahre später in den Niedersächsischen Landtag ein. Von 1990 bis 1994 ist Trittin Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten in Niedersachsen. Den Vorsitz seiner Partei übernimmt er von 1994 bis 1998. Anschließend zieht er in den Deutschen Bundestag ein und wird bis 2005 Minister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Dann amtiert Trittin als Vizefraktionschef, 2009 bis 2013 ist er Fraktionsvorsitzender. Seit 2014 ist Trittin Mitglied im Auswärtigen Ausschuss.



Sevim Dağdelen (Die Linke)

Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages

Sevim Dağdelen | Bild: Ömür Mermer © Sevim Dağdelen/Ömür Mermer Foto: Ömür Mermer

Sevim Dağdelen | Bild: Ömür Mermer

Kurzbiografie: Geboren am 4. September 1975 in Duisburg, Studium der Rechtswissenschaften in Marburg, Adelaide (Australien) und Köln. Tätigkeit als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften. Dağdelen engagiert sich seit 20 Jahren in der Gewerkschaft und für die Belange von Migrantinnen. Sie gründet im Jahr 2005 mit anderen den Bundesverband der Migrantinnen. Seit 2005 ist sie Mitglied im Deutschen Bundestag und ist dort bis 2017 Beauftragte für Migration und Integration und Sprecherin für Internationale Beziehungen ihrer Bundestagsfraktion. Von 2017 bis 2019 ist sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende ihrer Partei. Dağdelen ist Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages.



Wolfgang Ischinger

Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz

Wolfgang Ischinger | Bild: MSC © MSC

Wolfgang Ischinger | Bild: MSC

Kurzbiografie: Geboren am 6. April 1946 in Nürtingen/Baden-Württemberg, Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und Genf sowie Studium des Völkerrechts, der Internationalen Wirtschaftsbeziehungen und der Politikwissenschaft in den USA. 1973 tritt Ischinger in den Diplomatischen Dienst im Sekretariat der Vereinten Nationen in New York ein. Nach verschiedenen Stationen im Auswärtigen Dienst der Bundesrepublik Deutschland und in der deutschen Botschaft in Washington wird Ischinger 2001 Deutscher Botschafter in Washington. 2006 geht er als Botschafter nach London. Seit 2008 ist er Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz. Ischinger ist Vorstandsmitglied des Atlantik-Brücke e.V.



Sarah Pagung

Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik

Sarah Pagung | Bild: DGAP, Dirk Enders © DGAP/Dirk Enders Foto: Dirk Enders

Sarah Pagung | Bild: DGAP, Dirk Enders

Kurzbiografie: Geboren 1989, Studium der Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin mit dem Schwerpunkt "Politisches System Russlands". Seit 2014 ist Pagung wissenschaftliche Mitarbeiterin der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), seit Januar 2019 als Associate Fellow am Robert-Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa, Russland und Zentralasien der DGAP. Pagung ist Promotionsstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung mit dem Arbeitsthema "Russische Informationspolitik seit 2000".

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Anne Will | 06.09.2020 | 21:45 Uhr