Niedriger Lohn, magere Rente - was ist uns Arbeit wert?



Immer mehr Menschen in Deutschland brauchen einen Nebenjob, um über die Runden zu kommen. Rund vier Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind im Niedriglohnsektor tätig. Und schon heute leben fast jede fünfte Rentnerin und jeder fünfte Rentner in Altersarmut. Die Große Koalition will das Problem mit einer sogenannten Grundrente lösen und die Lebensleistung der Menschen in Deutschland besser honorieren. Die SPD geht sogar noch einen Schritt weiter und fordert eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung und einen Mindestlohn von 12 Euro pro Stunde. Was ist schief gelaufen in Deutschland, dass so viele Menschen von ihrem Erwerb nicht mehr leben können? Wie hoch muss der Mindestlohn sein, um vor Armut zu schützen? Und sind die SPD-Sozialstaatspläne überhaupt finanzierbar?

Die Gäste im Studio bei Anne Will. © NDR/Wolfgang Borrs Foto: Wolfgang Borrs

Niedriger Lohn, magere Rente - was ist uns Arbeit wert?
Über das Thema diskutieren Malu Dreyer, Mike Mohring, Katrin Göring-Eckardt, Petra Vogel, Reinhold von Eben-Worlée und als Publikumsgast Guido Fahrendholz.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Anne Will | 03.03.2019 | 21:45 Uhr

Wiederholungstermine

Mi, 18.09.19 | 10:15 Uhr 3sat

TWITTER