Chemnitz und die Folgen



Ausländerfeindliche Ausschreitungen nach dem gewaltsamen Tod eines 35-Jährigen Deutschen, eine überforderte Polizei und andauernde Demonstrationen – Chemnitz kommt nicht zur Ruhe. Sachsens Landesregierung sucht den Dialog mit den Chemnitzern, warnt vor pauschalen Verurteilungen und will entschiedener gegen Rechtsradikalismus vorgehen. Hat die sächsische Landesregierung die gewaltbereite, rechtsextreme Szene unterschätzt? Haben die Politiker angemessen auf Sorgen und Proteste aus der Bevölkerung reagiert? Und was ist jetzt von Politik und Zivilgesellschaft gefordert?

Anne Will diskutiert über Chemnitz und die Folgen mit Michael Kretschmer, Petra Köpping, Wolfgang Thierse, Serdar Somuncu und Olaf Sundermeyer. © NDR/Wolfgang Borrs Fotograf: NDR/Wolfgang Borrs

Chemnitz und die Folgen
Über die Ausschreitungen in Chemnitz diskutieren Michael Kretschmer, Petra Köpping, Wolfgang Thierse, Olaf Sundermeyer und Serdar Somuncu.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Anne Will | 02.09.2018 | 21:45 Uhr

TWITTER