Madeleines Tochter heißt Leonore

Prinzessin Leonore Lilian Maria, Herzogin von Gotland © Prinsessan Madeleine/Kungahuset.se

In eine Kuscheldecke gehüllt, schlummert Leonore einer königlichen Zukunft entgegen.

Die kleine Tochter von Prinzessin Madeleine von Schweden heißt Leonore Lilian Maria. Der Name Lilian soll an Madeleines 2013 verstorbene Großtante erinnern. Maria ist der zweite Name von Madeleines Schwiegermutter. Auch die spannende Frage, ob und welchen Adelstitel der royale Nachwuchs trägt, ist geklärt: Leonore wird mit "Ihre Königliche Hoheit" angesprochen, genießt den Status einer Prinzessin und ist außerdem "Herzogin von Gotland". In der schwedischen Thronfolge rangiert die Kleine damit auf Platz fünf. Weil Vater Christopher O'Neill auf königliche Titel verzichtet hatte, war lange unklar, ob Madeleines Tochter Ansprüche auf den Thron haben wird. So oder so - die Mutter freut sich natürlich unbändig über Leonore: "Wir sind so glücklich, Leonore in unserem Leben zu haben", schrieb sie auf ihrer offiziellen Facebook-Seite. "Sie ist ein kleiner Engel, und wie ihr Name sagt, bringt sie sogar an bewölkten Tagen Sonnenschein."

Geburtsanzeige bei Schwedens Regierung

Kronprinzessin Victoria und König Carl Gustaf informieren das schwedische Kabinett über die Geburt von Prinzessin Leonore. © dpa Bildfunk Fotograf: Frederik Sandberg

Victoria und Carl Gustaf informieren das Kabinett über die Geburt von Prinzessin Leonore.

Nach alter schwedischer Tradition unterrichtete König Carl Gustaf zunächst die schwedische Regierung über den Titel und Namen des königlichen Sprosses. "Ein süßer Name", so der Kommentar von Ministerpräsident Frederik Reinfeldt. Prinzessin Madeleine hatte Christopher O'Neill im vergangenen Juni in Stockholm geheiratet. Im September 2013 hatten die beiden die Schwangerschaft bekannt gegeben. In New York arbeitet die 31-Jährige für die Stiftung World Childhood Foundation.

Nachwuchs ist eine New Yorkerin

Der schwedische Prinz Carl Philip, Kronprinzessin Victoria and Prinz Daniel beim Dankgottesdienst in Stockholm anlässlich der Geburt von Prinzessin Leonore Lilian Maria. © dpa-Bildfunk Fotograf: Henrik Montgomery

Zur Geburt von Leonore besucht die königliche Familie in Stockkolm einen Dankgottesdienst.

Prinzessin Madeleine hatte das Baby am 20. Februar um 22.41 Uhr Ortszeit in New York - dem Wohnort der Eltern - zur Welt gebracht. Die Nachricht von der Geburt teilte das Königshaus auf seiner Website mit. Mutter und Tochter waren nach der Entbindung wohlauf. Die stolzen Großeltern, König Carl Gustaf und seine Frau Silvia, machten sich nur wenige Stunden nach dem freudigen Ereignis auf den Weg nach New York, um den royalen Nachwuchs in Augenschein zu nehmen. "Wir fühlen Glück und warme Dankbarkeit, und unsere Freude ist groß. Wir wünschen uns nun, dass Madeleine und Christopher Ruhe haben und diese einzigartige Zeit mit ihrer kleinen Tochter genießen können", erklärte Königin Silvia. Ihren Dank über die Geburt brachte die königliche Familie in einem Gottesdienst in Stockholm zum Ausdruck. Anwesend waren sowohl das Königspaar als auch Kronprinzessin Victoria mit Mann Daniel sowie Prinz Carl Philip. Spätestens zur Taufe werden auch Madeleine und Christopher mit ihrem Nachwuchs wieder in Schweden erwartet: Am 8. Juni soll die kleine Leonore in der Kirche auf Schloss Drottningholm getauft werden.

Eine Welle von Glückwünschen

Die schwedische Öffentlichkeit kommentierte erfreut die Geburt der kleinen Leonore, von der sie auf der offiziellen Facebookseite der Königsfamilie erfuhr. So gingen Tausende Glückwünsche an das Königshaus, mehr als 70.000 Menschen drückten den "Like-Button". Das Boulevardblatt "Expressen" nahm die Geburt sogar zum Anlass, über mehrere Stunden im Internet über das Thema "Baby-Extra" zu berichten.

Die Geschwister Madeleines, Prinz Carl Philip und Kronprinzessin Victoria, sowie Victorias Ehemann Prinz Daniel schrieben auf der Website der schwedischen Königsfamilie: "Wir sind alle sehr froh darüber, dass Madeleine und Christopher Eltern geworden sind. Wir freuen uns darauf, die neue kleine Familie zu treffen, und nicht zuletzt Estelle ist sehr neugierig auf ihre neue Cousine. Wir wünschen ihnen viel Glück!" Prinz Carl Philip bezeichnete die Geburt seiner zweiten Nichte außerdem als "sehr cool". "Ich habe mit meiner Schwester und mit Chris gesprochen, und es geht ihnen gut."

Madeleine und Chris sagen Danke

Knapp einer Woche nach Geburt ihrer kleinen Tochter haben sich Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill für die vielen Glückwünsche bedankt. "Eure Fürsorge bedeutet uns sehr viel", schrieb das Paar auf der Facebookseite des Königshauses. Statt Geschenken für Leonore wünschen sich die Eltern Spenden für "World Childhood Foundation". Für die Organisation arbeitet Madeleine in New York.

Stand: 16.04.14 12:06 Uhr