Niederländer feiern König Willem-Alexander

Ein besonderer Tag in den Niederlanden: König Willem-Alexander ist am 27. April 50 Jahre alt geworden. Der Geburtstag des Monarchen wird traditionell im ganzen Land am "Koningsdag" mit Volksfesten, Konzerten, Flohmärkten und Festivals begangen. Die Königsfamilie besucht dabei jedes Jahr eine andere Stadt. In diesem Jahr ging es nach Tilburg im Süden des Landes, wo ganz bodenständig mit Straßenfest, einer Parade, Picknicks und verschiedenen Aufführungen gefeiert wurde. Eine fröhliche Party mit viel Musik und Sport war es: Schon bei der Ankunft am Bahnhof hatten ihm 77 Chöre ein Ständchen gesungen. Natürlich war der Jubel wegen des runden Geburtstags lauter als in anderen Jahren. Die Niederländer feierten ihren König wie nie zuvor - und der war ganz gerührt. "Was für ein wunderbarer Geburtstag", bedankte er sich.

Jubel zum 50. für König Willem-Alexander

Zu seinem 50. Geburtstag gab der Monarch zudem sein bisher persönlichstes Interview. Offen wie nie zuvor sprach er über sein Leben, seine Familie, glückliche Momente und tiefe Trauer. Das Gespräch strahlten zwei niederländische TV-Sender am Vorabend des Geburtstags aus. Die Niederländer sollten sehen: "Wer ist der Mann, der 50 ist und sich wie 30 fühlt?"

Er beschrieb sich als emotional, schlagfertig und fordernd. Seine Pubertät sei eine schwierige Zeit gewesen. Er habe in seinem Leben "viele Fehler gemacht und Grenzen überschritten" - wie etwa in seinem "wilden Leben" als junger Mann. Aber er habe sich eben auf diese Art auch selbst gut kennengelernt. Unendlich schmerzhaft sei für ihn der Tod seines Bruders Friso im Jahr 2013 gewesen. "Das ist eine Narbe, die nie heilen wird", sagte Willem-Alexander mit Tränen in den Augen. Er habe auch gesehen, "was mit einer Mutter geschieht, wenn sie ein Kind verliert".

"Máxima habe ich alles zu verdanken"

Sehr ehrlich und berührend waren auch die Worte zu seinem Vater. Prinz Claus habe sich bis zu seinem Tod 2002 als Deutscher gefühlt. Der Zweite Weltkrieg habe Prinz Claus, der auch an Depressionen litt, sein ganzes Leben beschäftigt, und er habe habe sich "mitverantwortlich" für den Holocaust gefühlt. Liebevoll, warmherzig und humorvoll sprach Willem-Alexander auch über seine drei Töchter Amalia, Alexia und Ariane sowie seine Frau Máxima. "Ihr habe ich schließlich alles zu verdanken."

Feierlichkeiten über mehrere Tage

Anlässlich des runden Geburtstags standen Feierlichkeiten über mehrere Tage auf dem Programm. Nach dem "Koningsdag" zum Auftakt war für den 28. April ein großes Geburtstagsdinner geplant. Das Besondere: Alle 150 Gäste haben am selben Tag Geburtstag wie der König, 50 von ihnen sind sogar Jahrgang 1967 wie er. Das Alter der anderen lässt sich ebenfalls durch fünf teilen. Zudem sollte unter anderem der Palast für 50 Stunden seine Tore für royale Fans öffnen. Zum Geburtstag gab es über Twitter außerdem neue Fotos des Königshauses, die den Monarchen ganz entspannt mit seinen Hunden zeigen.

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | Mein Nachmittag | 27.04.2017 | 16:20 Uhr