Royalty inside: Die Babys der Schweden

von Leontine Gräfin von Schmettow
Prinzessin Estelle küsst ihre Cousine, Prinzessin Leonore © H.K.H. Kronprinsessan Victoria, The Royal Court, Sweden

Enkelkinder sind für Königin Silvia "das Dessert des Lebens", so hat sie es selber einmal genannt. Schon sehr bald kann sich die dreifache Großmutter auf zwei weitere süße Portionen freuen: Anfang März erwartet Kronprinzessin Victoria Nachwuchs, einen Monat später ihre Schwägerin Prinzessin Sofia.

Erst Mitte Februar - zwei Wochen vor dem Stichtag - verabschiedete sich Victoria in den Mutterschutz. Von wochenlangem Schonprogramm hat die Kronprinzessin nie viel gehalten. Als vor drei Jahren Tochter Estelle zur Welt kam, ging sie sogar zwei Tage vor der Geburt noch ihrer Arbeit nach.

Bruder, Schwester oder beides?

In Schweden wird derweil eifrig über den royalen Nachwuchs spekuliert: Wird die kleine Estelle einen Bruder oder eine Schwester bekommen? Überliefert ist bisher nur, dass sie sich am liebsten einen Hamster als Spielkameraden wünscht. Selbst ernannte Schwangerschafts-Experten fragen sich auch, ob Victoria womöglich Zwillinge erwartet. Immerhin sah ihr sonst so durchtrainierter Bauch bereits Anfang des Jahres nach einer Doppelgeburt aus.

Wird es eine Hausgeburt?

Mehr Wahrheitsgehalt besitzt da schon ein anderes aktuelles Gerücht: nämlich dass es eine Hausgeburt werden könnte. Die normalerweise gut informierte Illustrierte "Svensk Damtidning" schrieb, Schloss Haga biete in den Augen des Kronprinzenpaares die ideale Atmosphäre, um den Nachwuchs willkommen zu heißen. Praktisch auch: Für alle Fälle liegt das Stockholmer Karolinska Universitätskrankenhaus, in dem Estelle geboren wurde, keine fünf Kilometer entfernt. Für eine normale Geburt ein überschaubares Risiko - für Zwillinge jedoch ein ziemlich unwahrscheinliches Setting.

Wetten auf Sofias Ort der Niederkunft

Auch bezüglich der Frage, wo Prinzessin Sofia entbinden wird, werden in Schweden noch Wetten angenommen. Dass die Frau von Carl Philip seit kurzem Ehrenvorsitzende des "Sophiahemmets" ist, dem ältesten Privatkrankenhaus Schwedens, hätte ein Hinweis sein können. Doch eine Hofsprecherin bat bereits darum, solche Dinge doch bitte auseinander zu halten.

1, 2 - 3?

Das verrückteste Gerücht am schwedischen Hof betrifft aber Prinzessin Madeleine. Obwohl ihre Tochter Leonore gerade erst zwei wurde und Sohn Nicolas noch kein Jahr alt ist, glauben manche neuerdings, Kind Nummer drei sei auch schon unterwegs. So wundervoll royale Babynews auch sein mögen - das wäre wahrscheinlich selbst für Königin Silvia ein bisschen zu viel Nachtisch auf einmal.

Stand: 18.02.16 14:34 Uhr