Stand: 12.04.17 11:30 Uhr

Queen Elizabeth besucht Zoo in Whipsnade

Queen Elizabeth und Prinz Philip besuchen den Zoo in Whipsnade. © dpa Bildfunk Fotograf: Chris Radburn

Wenn die Banane aus königlicher Hand kommt, schmeckt es "Donna" am besten.

Royales Verwöhnprogramm für Elefanten-Dame "Donna": Beim Besuch des Zoos in Whipsnade hat die Queen den Dickhäuter höchstpersönlich mit leckeren Bananen gefüttert. Anlass für die königliche Stippvisite, bei dem Elizabeth II. von Prinzgemahl Philip begleitet wurde, war die Eröffnung des neuen Elefantenhauses in dem Tierpark bei Bedfordshire. Ein besonderes Erlebnis für die Queen war die Begegnung mit ihrer tierischen Namensvetterin "Elizabeth". Die kleine Elefantendame kam im vergangenen Jahr zur Welt und ist nach der Queen benannt. Der Nachwuchsdickhäuter wiegt mittlerweile schon 460 Kilogramm.

Neues Elefantenhaus eröffnet

In dem neuen Elefantenhaus finden künftig neun Asiatische Elefanten ein Zuhause. "Die Elefanten sehen hier glücklich aus", freute sich Elizabeth. Als Schirmherrin der Londoner Zoologischen Gesellschaft engagiert sich die Queen für den Erhalt bedrohter Tierarten. Für die Tierpfleger hatte Prinz Philip, der für seinen trockenen englischen Humor bekannt ist, natürlich einen lustigen Spruch parat: "Sie müssen ja denken, Sie sind in Afrika", scherzte über die kurzen Hosen eines Zoo-Mitarbeiters.

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | Mein Nachmittag | 27.04.2017 | 16:20 Uhr