Grillhähnchen und KZ-Opfer - Zynische Vergleiche von Tierschützern

Eine pelztragende Frau passiert eine PETA-Protestaktion. © dpa-Report Fotograf: Roger L. Wollenberg /Landov

"Tiere haben die gleichen Rechte wie Menschen" - das klingt lieb und nett, aber Tierrechtler der Organisation PeTA leiten daraus radikale Hass-Parolen ab. Wer ein Hähnchen verspeise, beteilige sich am Holocaust, sagen sie zum Beispiel und bezeichnen Fleischesser generell als Mörder.

23.10.2003 21:45 Uhr