Spiel ohne Grenzen - wenn Computersucht die Kindheit zerstört

Ein Jugendlicher bei einem Computerspiel © dpa Bildfunk Fotograf: Patrick Pleul

Wenn er nach Hause kommt, hat er nur ein Ziel: in sein Zimmer, vor den Computer. Marc Oliver "zockt" - jeden Tag bis zu zehn Stunden. Computerspiele wie "Counterstrike" oder "World of Warcraft". Familie und Schule sind für ihn Nebensache.

05.04.2007 21:45 Uhr