05.03.09 | 21:45 Uhr

Partei der Unbeirrbaren - FDP preist Selbstheilungskräfte des Marktes

Wer in diesen Tagen Veranstaltungen der FDP besucht, fühlt sich an längst vergangene Zeiten erinnert. "Weniger Staat" wird da gefordert, "mehr Eigenverantwortung" und "Steuersenkungen" - man hat den Eindruck, die Liberalen sind noch nicht in der Wirtschaftskrise angekommen.

FDP-Fahnen auf einem Tisch

Während alle Parteien darüber nachdenken, wie der Staat der ins Wanken geratenen Wirtschaft helfen kann, setzt die FDP darauf, dass der Markt seine Krise weitestgehend selbst bereinigt.

Der Grund ist offensichtlich: Die Wirtschaftskrise stellt einen Grundpfeiler liberaler Politik in Frage, das freie Spiel der Marktkräfte. Doch statt ihre Politik zu überdenken, setzt die FDP auf ein trotziges "Weiter so!". Sie gibt in erster Linie dem Staat die Schuld an der Krise und verspricht - trotz klammer Kassen  - massive Steuersenkungen nach der Bundestagswahl. Panorama über eine Partei, die noch in der größten Krise die Selbstheilungskräfte des Marktes beschwört.

Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung zum FDP-Steuermodell von Infratest dimap.