Zypern: Deutsche Hilfe für Steuerparadies?

17.01.13 | 21:45 Uhr

Zypern: Deutsche Hilfe für Steuerparadies?

von Tamara Anthony

Der kleine Inselstaat Zypern steht kurz vor der Pleite. Das Land will Milliardenhilfen von der EU – und mal wieder soll der deutsche Steuerzahler büßen. Dabei ist die Krise hausgemacht: Schuld sind auch die niedrigen Steuersätze und geringen Steuereinnahmen der zypriotischen Regierung.

Steuern ganz legal vermeiden

Premicon Zypernmodell

Clever Steuern vermeiden - doch weil Zypern vor der Pleite steht, müssen deutsche Steuerzahler zahlen.

Genau von diesen niedrigen Steuersätzen profitieren seit Jahren viele wohlhabende Deutsche. Prospekte für Kapitalanleger werben mit dem "Zypernmodel": 0% Steuern würden hier auf Gewinne anfallen. Das Land hat europaweit den niedrigsten Steuersatz für Unternehmen. Mit cleveren Unternehmenskonstrukten lassen sich also über den Inselstaat ganz legal Steuern vermeiden. Praktisch für die wohlhabenden Deutschen. Blöd allerdings für all diejenigen, die brav in Deutschland Steuern zahlen und jetzt auch noch Zypern retten müssen.

Stand: 17.01.13 08:00 Uhr