01.07.10 | 22:00 Uhr

Nationalmannschaft: Nazis nicht stolz auf Deutschland

Fähnchen wohin man schaut, geschmückte Autos, bemalte Gesichter. Die Erfolge "unserer" Fußballer machen die sonst typische deutsche Scheu vor nationalen Symbolen vergessen. Das Land leuchtet wieder schwarz-rot-gold.

Und auch Einwandererkinder stimmen inzwischen in die "Deutschland, Deutschland" -Chöre ein. Nur eine Gruppe kann sich irgendwie nicht so richtig freuen: die NPD. "Ich finde es generell nicht schön, (...) wenn ein Völkermischmasch auf dem Platz steht.", so Klaus Beier, Bundespressesprecher der NPD. Weitere Antworten zur Fahnenflucht der NPD in Panorama.