24.05.07 | 21:45 Uhr

Ferienlager im Führerbunker - Nazi-Schulungen für Kinder

Nahaufnahme von Springerstiefel © dpa Fotograf: Bernd Thissen

Sie treffen sich heimlich in Wäldern, um Kindern Heimattreue und Fremdenfeindlichkeit einzutrichtern. Mit Wehrsportübungen, Fahnenappellen und Fackelmärschen rekrutiert der Verein "Heimattreue Deutsche Jugend" (HDJ) gezielt braunen Nachwuchs. Längst weisen Verfassungsschutzbehörden auf die Gefahr der HDJ hin. Doch verboten ist die Gruppierung bislang nicht - verantwortlich: das zuständige Bundesinnenministerium.

Eine ähnliche Organisation hingegen, die "Wiking-Jugend", ist vor dreizehn Jahren verboten worden, und viele Mitglieder der damaligen "Wiking-Jugend" sind heute in die HDJ aktiv. Dort verbreiten sie weiter ihr braunes Gedankengut und schulen Kinder für die Nazi-Szene.