Presseerklärung: Panorama gewinnt Prozess gegen Neosino

Im Streit um einen offenbar vorliegenden Schwindel bei Nahrungsergänzungsprodukten der Firma Neosino hat das Landgericht Hamburg die Recherchen von Panorama und NDR Info bestätigt. Der NDR hatte berichtet, dass Produkte der Firma nicht das enthalten, was sie versprechen.

Neosino verkauft unter anderem Nahrungsergänzungsmittel, die die Leistungsfähigkeit von Sportlern verbessern soll. Angeblich tritt der Effekt durch winzig klein gemahlene Mineralien ein, die aufgrund ihrer Größe von drei bis zehn Nanometern vom Körper besser aufgenommen und verwertet werden können. Das behauptete bis zuletzt auch der Vereinsarzt von Bayern München, Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, der gleichzeitig für Neosino als Berater tätig war. Neosino ist offizieller Lieferant und Lizenzpartner des Fußball-Rekordmeisters. Als Panorama Dr. Müller-Wohlfahrt mit dem Gerichtsurteil konfrontierte, teilte er überraschend mit, dass seine Beratertätigkeit seit Juni 2006 beendet sei.

Panorama und NDR Info hatten gemeinsam eine Studie beim Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam in Auftrag gegeben. Daraus ging hervor, dass die Produkte von Neosino die versprochenen Nanomineralien nicht enthalten.

Nach den Berichten von Panorama und NDR Info hatte Neosino gegen den NDR geklagt und zunächst eine einstweilige Verfügung erwirkt. Diese wurde nun aber aufgehoben. Damit bestätigte das Gericht die Aussagen der Berichte - nämlich die, dass die Firma Neosino ihre Produkte mit falschen Angaben verkauft und es sich hierbei offenbar um einen Schwindel handelt.

10. August 2006