02.02.06 | 21:45 Uhr

Prügelclips und Mordvideos - Der Horror auf den Schülerhandys

von Bericht: Anke Hunold, Christian Rohde, Maike Rudolph
Schatten von Kindern und Jugendlichen © picture-alliance/Godong Fotograf: Fred de Noyelle

Mobiltelefone gehören zum Alltag, erst recht von Jugendlichen. Die nutzen ihre Handys allerdings immer weniger zum Telefonieren. Immer häufiger dienen die modernen Geräte dazu, Gewaltvideos auszutauschen oder selbst Prügelszenen aufzunehmen.

Enthauptungssequenzen, Exekutionen, Vergewaltigungen, Mord und Totschlag werden aus dem Internet aufs Handy geladen und in der Schule unter den Jugendlichen getauscht wie einst Fußballbildchen. Immer öfter werden Schlägereien an Schulen inszeniert, nur um diese mit dem Videohandy aufzunehmen. Die Opfer der Gewalt werden mit der Verbreitung der Gewalttaten ein zweites Mal gedemütigt. Panorama über schockierende Videos auf Schülerhandys und die Ahnungs- und Hilflosigkeit von Eltern und Lehrern.