21.09.06 | 21:45 Uhr

Al Masri-Entführung - auf der Spur der CIA-Kidnapper

von Bericht: John Goetz, Volker Steinhoff
Khaled al Masri © dpa Fotograf: Stefan Zaklin

Khaled al Masri ist der einzige Deutsche, der vom CIA in ein Geheimgefängnis verschleppt und wieder frei gelassen wurde. Seit Monaten ermittelt die Staatsanwaltschaft München wegen Freiheitsberaubung - gegen unbekannt. Aber ist es wirklich so schwer, die Kidnapper zu finden? Panorama hat recherchiert: Einige Mitglieder der Entführer-Crew sind jetzt vermutlich enttarnt. Ausgangspunkt für die Panorama-Recherchen waren Ermittlungen der spanischen Polizei. Die Kidnapper hatten Mallorca zum Basislager für ihre Entführungen gemacht. Doch in den Hotels hinterließen sie Hinweise auf ihre Identität: Sie telefonierten auf ihren Zimmern, benutzten Kreditkarten und gaben immer wieder die gleichen Tarnnamen an. Genug Material, um damit einzelne CIA-Entführer aufzudecken. Aber noch immer weigert sich die Staatsanwaltschaft München, gegen diese Personen namentlich zu ermitteln, geschweige denn Haftbefehle zu beantragen.

Buch zum Thema:

Stephen Grey: Das Schattenreich der CIA. Amerikas schmutziger Krieg gegen den Terror

DVA 2006, ISBN: 3-42104-226-8