01.09.13 | 22:00 Uhr

GÜNTHER JAUCH - vor und nach dem Duell

In drei Wochen ist Bundestagswahl – höchste Zeit für die Spitzenkandidaten, vor allem die unentschlossenen Wähler mit vollem Einsatz von sich und dem Programm ihrer Partei zu überzeugen. Beim großen TV-Duell am Sonntagabend bekommen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Herausforderer Peer Steinbrück (SPD) die Gelegenheit dazu: In einem 90-minütigen Schlagabtausch beantworten sie Fragen zur aktuellen Politik und zu ihren politischen Plänen nach der Bundestagswahl.

Das TV-Duell am Sonntagabend

90 Minuten Duell am Sonntagabend: Merkel und Steinbrück.

Für SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück ist es das erste TV-Duell, Kanzlerin Merkel hingegen kann schon auf doppelte Erfahrung zurückgreifen: Bei der Bundestagswahl 2005 traf sie als Kanzlerkandidatin der CDU auf den damals amtierenden Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD), 2009 stellte sie sich als amtierende Kanzlerin im TV-Duell dem Herausforderer der SPD, Frank-Walter Steinmeier. Merkel geht zudem mit einem großen Bonus in die Debatte: Laut dem aktuellen ARD-DeutschlandTrend sprechen sich 54 Prozent der Befragten für Merkel als Kanzlerin aus, während Steinbrücks Beliebtheitswerte mit 28 Prozent weit dahinter zurückstehen.

Wie haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Herausforderer Peer Steinbrück im TV-Duell geschlagen? Wer konnte bei welchem Thema punkten? Gab es Überraschungen? Wird sich das TV-Duell auf die Bundestagswahl auswirken?

Countdown und Nachbetrachtung, Zahlen und Reaktionen: Das war der Duell-Abend bei GÜNTHER JAUCH mit spannenden Gästen.
GÜNTHER JAUCH vor dem Duell um 20.15 Uhr.
GÜNTHER JAUCH nach dem Duell um 22.00 Uhr.

Außerdem live aus dem Gasometer in Berlin: Jörg Schönenborn präsentierte die wichtigsten Ergebnisse der ARD-Blitzumfrage. Wie bewerten die Zuschauer das Duell und wer hat bei ihnen das Rennen gemacht?

Und zugeschaltet aus der Nachrichtenzentrale der tagesschau in Hamburg: Ingo Zamperoni zur Stimmung im Internet.