29.09.13 | 21:45 Uhr

Vorsicht Kanzlerin! Wer traut sich zu regieren?

Die Stimmzettel sind ausgezählt, die Wahlplakate abgehängt, die Werbestände der Parteien von den Straßen verschwunden. Doch wer geglaubt hat, dass nach dem großen Wahlkampfgetöse wieder Ruhe einkehrt und andere Themen in den Vordergrund rücken, der hat sich gründlich getäuscht.

Die Wähler haben am Sonntag für ein Wahlergebnis gesorgt, welches Politiker, Parteien, und das politische Gefüge ordentlich durcheinandergebracht hat: Die FDP ist nach mehr als 60 Jahren aus dem Parlament geflogen, Grüne und SPD hatten auf ein deutlich besseres Ergebnis gehofft, die Linkspartei ist plötzlich drittstärkste Fraktion – und die Unionsparteien hätten fast die absolute Sitzmehrheit geholt. Aber eben nur fast.

Wer will regieren?

Angela Merkel © dpa Fotograf: Marcus Brandt

Kanzlerin Merkel sucht einen Koalitionspartner.

Fünf Stimmen fehlen, und um weiter regieren zu können, muss sich Kanzlerin Angela Merkel nun einen neuen Koalitionspartner suchen. Doch das gestaltet sich gar nicht so einfach, wie die vergangenen Tage gezeigt haben. Große Teile der SPD stehen einer Großen Koalition kritisch gegenüber – sollten die Sozialdemokraten dennoch mit CDU und CSU koalieren, dann doch bitte mit möglichst vielen Zugeständnissen seitens der Union. Die Grünen kämen theoretisch auch infrage, doch sind sie nach dem Rücktritt ihrer kompletten Parteispitze vor allem mit sich selbst beschäftigt. Und Rot-Rot-Grün scheint nach wie vor ausgeschlossen.

Was spricht für, was gegen eine Große Koalition? Wie realistisch ist ein schwarz-grünes Bündnis? Und was passiert, wenn Merkel keinen Koalitionspartner findet?


Darüber diskutiert Günther Jauch am Sonntagabend mit seinen Gästen.