07.04.13 | 21:45 Uhr

Unsere Gäste am Sonntag

Hans Eichel, SPD
Bundesfinanzminister a.D.

Hans Eichel © dapd Fotograf: Swen Pfoertner

Hans Eichel

Hans Eichel ist seit 1964 Mitglied der SPD. 1975 wurde er mit 33 Jahren Oberbürgermeister von Kassel und übte dieses Amt bis 1991 aus. Im Anschluss wurde er Ministerpräsident in Hessen, bis er 1999 das Amt des Bundesfinanzministers in der Regierung Schröder übernahm. 2005 endete die rot-grüne Regierungszeit und Eichel blieb bis 2009 Abgeordneter der Opposition im Bundestag.


Wolfgang Kubicki, FDP
Fraktionsvorsitzender im Landtag von Schleswig-Holstein, Rechtsanwalt

Wolfgang Kubicki © dapd Fotograf: Paul Zinken

Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki ist seit 1971 Mitglied der FDP und seit 1992 Abgeordneter im schleswig-holsteinischen Landtag. Bereits seit 17 Jahren steht er der FDP-Fraktion im Landtag vor. Neben seiner politischen Arbeit ist Jurist Kubicki seit 1985 als Anwalt im Bereich der Wirtschaftskriminalität tätig und berät seine Mandanten auch in steuerrechtlichen Belangen.


Peter Hornung
NDR-Redakteur

Peter Hornung © NDR Fotograf: Klaus Westermann

Peter Hornung

Peter Hornung arbeitete mehrere Jahre für den Hessischen Rundfunk, bevor er 2005 ARD-Korrespondent in Prag wurde. Seit 2009 ist er im Reporterpool von NDR Info und beschäftigt sich vor allem mit Recherchen zu Datenschutz, Banken, Flugsicherheit und Hilfsorganisationen. Im vergangenen Jahr hat er gemeinsam mit Journalisten aus 46 Ländern die Daten des "Offshore-Leaks" ausgewertet.


Rudolf Elmer
Ehemaliger Banker aus der Schweiz

Rudolf Elmer © Elmer

Rudolf Elmer

Rudolf Elmer begann seine Karriere als Banker 1976 bei der Credit Suisse in Zürich. 1987 wechselte er zur Bank Julius Bär, für die er ab 1994 auf den als Steueroase geltenden Kaiman-Inseln tätig war. Anfang 2008 veröffentlichte Elmer bankinterne Dokumente mit Kundendaten über die Internetplattform WikiLeaks. Er warf der Bank vor, dass sie Steuerhinterziehung und -umgehung unterstütze.


Dorothea Siems
Volkswirtin und Journalistin

Dorothea Siems ist promovierte Volkswirtin und seit 1994 als Journalistin tätig. Sie arbeitete zunächst als Redakteurin für die "Wirtschaftswoche", bevor sie 1996 zur "Welt" wechselte. Seit 2010 ist Siems bei der Weltgruppe Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik.