23.10.11 | 21:45 Uhr

Klartext in der Krise – Helmut Schmidt und Peer Steinbrück zu Gast bei Günther Jauch

Schmidt und Steinbrück © ddp/dapd Fotograf: Alex/ Herrmann J. Knipperts

Gute Freunde und Parteikollegen: Helmut Schmidt und Peer Steinbrück.

Seit vier Jahren beherrschen Krisenszenarien die Schlagzeilen: Begonnen mit der Krise des US-Immobilienmarktes 2007 über die daraus resultierende Wirtschafts- und Finanzkrise bis hin zur Griechenland- und der Eurokrise bewegen wir uns offenbar von einer Katastrophe zur nächsten.

Für die größte Krise hat sich bislang allerdings noch kein Begriff etabliert: Die Handlungsunfähigkeit der Politik. Seit Monaten ringen die Staats- und Regierungschefs der EU um den richtigen Weg aus der prekären Situation Europas, schnüren Rettungspakete in Milliardenhöhe und eilen von einem Krisengipfel zum nächsten. Getrieben werden sie dabei von den Entwicklungen an den Finanzmärkten: Jede Schwankung der Börsen lässt die verantwortlichen Politiker die Luft anhalten, jede Herabstufung eines Landes seitens der Ratingagenturen spitzt die Krise weiter zu.

Ist die politische Krise die eigentliche Bedrohung?

"In Wahrheit haben wir es zu tun mit einer Krise der Handlungsfähigkeit der politischen Organe", beschreibt Altkanzler Helmut Schmidt bei der Verabschiedung von EZB-Chef Jean-Claude Trichet am Dienstag in Frankfurt die derzeitige Lage. Mit dieser Einschätzung dürfte er vielen Menschen aus dem Herzen sprechen. Kaum ein Bürger kann den Entwicklungen noch folgen oder die Zusammenhänge verstehen – und viele Menschen glauben, dass auch die Politiker den Überblick verloren haben.

Können unsere Politiker die Krisen überhaupt noch bewältigen? Erleben wir derzeit den Anfang vom Ende des Kapitalismus? Müssen die Banken stärker zur Verantwortung gezogen werden? Welche Rolle muss die Politik in Zeiten wie diesen übernehmen - und wie sollten verantwortliche Politiker handeln?

Diese Fragen diskutierte Günther Jauch am Sonntagabend mit zwei Politikern, die Klartext in der Eurokrise sprechen: Altkanzler Helmut Schmidt und sein SPD-Parteikollege Peer Steinbrück, ehemaliger Bundesfinanzminister, sind zu Gast im Studio.