08.11.15 | 21:45 Uhr

Unsere Gäste


Guido Westerwelle
Ehemaliger Bundesaußenminister (FDP), an Leukämie erkrankt

Bundesaußenminister Guido Westerwelle © DPA Bildfunk Fotograf: Carsten Rehder

Guido Westerwelle

Guido Westerwelle wurde 1961 in Bad Honnef (Nordrhein-Westfalen) geboren. Nach dem Abitur studierte er Jura und machte sich 1991 als Rechtsanwalt selbstständig. Zu diesem Zeitpunkt war Westerwelle bereits elf Jahre FDP-Mitglied und hatte fünf Jahre lang den Vorsitz der Jungen Liberalen inne. 1994 übernahm er den Posten des FDP-Generalsekretärs. Nach der schwarz-gelben Wahlniederlage 1998 wurde Westerwelle innenpolitischer Sprecher. 2001 wählte ihn die FDP zum Parteichef, 2011 trat er von diesem Amt zurück. Zwischen 2009 und 2013 war Westerwelle Außenminister der schwarz-gelben Koalition. Anschließend gründete er die Westerwelle Foundation, eine Stiftung für internationale Verständigung. 2014 erhielt Westerwelle überraschend die lebensbedrohliche Diagnose akute Leukämie und musste sich umgehend einer Chemo-Therapie samt anschließender Stammzellentransplantation unterziehen. Über seinen erfolgreichen Kampf gegen den Krebs hat Westerwelle nun ein Buch geschrieben.


Eva Fidler
Krebs-Patientin

Eva Fidler © Fidler

Eva Fidler

Eva Fidler wurde 1990 in Stuttgart (Baden-Württemberg) geboren. Nach der Schule begann sie eine Ausbildung zur Groß- und Einzelhandelskauffrau und anschließend ein Studium im Musikmanagement an der Fachhochschule Stuttgart. Anfang 2014 wurde Fidler schwanger, im Juni erhielt sie die Diagnose Krebs. Fidler begann umgehend mit einer Chemo-Therapie, drei Monate später wurde ihre Tochter frühzeitig auf die Welt geholt, um es vor der anstehenden Strahlentherapie zu schützen. Anfang 2015 erlitt Fidler einen Rückfall, im Mai bekam sie eine Stammzellentransplantation.


Michael Hallek
Onkologe, Internist

Michael Hallek © dpa

Michael Hallek

Michael Hallek wurde 1959 in Hof (Bayern) geboren. Nach dem Abitur studierte er Medizin in Regensburg, München und Paris. Zwischen 1987 und 1995 war Hallek als Assistenzarzt in München tätig. 1995 übernahm er die Leitung der Onkologiestation im Münchener Klinikum Innenstadt, 1996 gründete er die Deutsche CLL-Studiengruppe, die sich mit chronisch lymphatischer Leukämie beschäftigt. 1999 wurde Hallek als Professor für Innere Medizin an die Universität München berufen, 2003 als Professor an die Universität Köln. Seitdem ist Hallek Direktor der Kölner Klinik für Hämatologie, Onkologie, Infektiologie und klinische Immunologie. Seit 2007 ist Hallek zudem Direktor des onkologischen Spitzenzentrums der Unikliniken Köln und Bonn. Hallek gilt als einer der führenden Onkologen weltweit und ist Experte für Leukämie. Er ist behandelnder Arzt von Guido Westerwelle.