23.02.15 | 20:15 Uhr

Unser Krieg? Deutsche Kämpfer gegen IS-Terror

In Deutschland sind sie Gärtner, Studenten und Restaurantleiter. Doch an der nordirakischen Front trotzen deutsche Staatsbürger seit Monaten der Übermacht der IS-Terrortruppen. Sie verteidigen ihre jesidischen Angehörigen und Freunde gegen einen drohenden Völkermord. Ihren bewaffneten Widerstand sehen sie auch als Kampf für Deutschland.

Gemeinsam mit Co-Autor Helmar Büchel reiste Reinhold Beckmann in den Irak. Vor Ort spricht er mit den deutsch-jesidischen Kämpfern und begleitet Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) bei Treffen mit Kurden-Führern und Bundeswehrausbildern. Sie sollen Peschmerga-Kämpfern den Umgang mit deutschen Waffen beibringen. Außerdem macht Reinhold Beckmann sich ein Bild von der dramatischen Situation in verschiedenen Flüchtlingscamps. Abertausende Menschen sind im nordirakischen Winter dringend auf Hilfe angewiesen - auch aus Deutschland.

Hintergrund: IS, Jesiden, Bundeswehr-Mandat