Die Gäste im Studio



Wolfgang Schäuble (CDU)

Bundesminister der Finanzen

Wolfgang Schäuble

Wolfgang Schäuble

Kurzbiografie: Geboren am 18. September 1942 in Freiburg; Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Freiburg und Hamburg, 1971 Promotion. Anschließend startet er seine Berufslaufbahn in der Steuerverwaltung des Landes Baden-Württemberg. Von 1978 bis 1984 arbeitet Schäuble als Rechtsanwalt. In den Bundestag zieht er erstmals 1972 ein. Unter Bundeskanzler Helmut Kohl leitet er von 1984 bis 1989 das Kanzleramt und übernimmt anschließend als Minister das Innenressort. Nach der Abwahl der Regierung Kohl 1998 übernimmt Schäuble den CDU-Parteivorsitz, von dem er zwei Jahre später wegen der Spendenaffäre zurücktritt. 2005 wird Schäuble erneut Bundesinnenminister des Innern. Seit 2009 ist er Bundesminister der Finanzen.



Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen)

Parteivorsitzender und Spitzenkandidat

Cem Özdemir © Harry Weber Fotograf: Harry Weber

Cem Özdemir

Kurzbiografie: Geboren 1965 in Bad Urach (Kreis Reutlingen). Studium der Sozialpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule für Sozialwesen in Reutlingen. 1981 tritt er den Grünen bei. Später ist er Mitglied im Landesvorstand der Grünen in Baden-Württemberg. 1994 wird Özdemir als erster Abgeordneter türkischer Herkunft in den Deutschen Bundestag gewählt, dem er bis 2002 angehört. Zwischen 1998 und 2002 ist er innenpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Von 2004 bis 2009 ist Özdemir Abgeordneter des Europäischen Parlaments, wo er außenpolitischer Sprecher seiner Fraktion ist. 2008 wird Özdemir Grünen-Bundesvorsitzender. 2013 wird er erneut Bundestagsabgeordneter. Für die Bundestagswahl 2017 ist er neben Katrin Göring-Eckardt Spitzenkandidat seiner Partei.

Dieses Thema im Programm:

Anne Will | 10.09.2017 | 21:45 Uhr